Österreichs Mega-Babyfachmarkt + Webshop
Deutsch English 
 
Hilfe beim Einkauf: Spielzeug für draußen
 

440017

 

Für die gesunde Entwicklung Ihres Kindes ist es unerlässlich, dass es möglichst viel Zeit im Freien verbringt, wo es Erfahrungen sammelt, seinen Körper auf die Probe stellt und auch Gelegenheit hat, seine Selbstständigkeit weiter zu entwickeln. Sie können mit verschiedenen Spielsachen dazu beitragen, dass die Zeit, die Sie gemeinsam mit Ihrem Kind draußen verbringen, besonders lustig und intensiv genutzt wird.

 

 

 

1. Häuser, Zelte

Kunststoffhäuser und -zelte bereichern das Spiel der Kleinen und schaffen neue Erlebnisse. Sie können diese Objekte schon ca. ab dem 1. Lebensjahr und bis zum Vorschulalter gerne für Versteck- oder andere Spiele verwenden. Kunststoffhäuser können über das ganze Jahr im Freien bleiben und Zelte können im Sommer leicht und schnell im Garten oder auf der Terrasse aufgestellt werden. Wenn Sie sich für ein größeres Spielhaus entscheiden, lohnt es sich, den Innenraum mit einem Kindertisch, Kinderstühlen und Küchenspielzeug wie Bechern, Tellern, Kaffeetassen einzurichten, damit den Kindern Stoff für Rollenspiele geboten ist.

Überlegen Sie vor dem Einkauf, wie viele Kinder im Haus spielen werden, da es sowohl kleinere, als auch größere Modelle gibt.

 

Modelle und Eigenschaften

  • Es stehen Häuser und Zelte in separater Ausführung für Mädchen und Jungs zur Auswahl.
  • Die Häuser sind recht unterschiedlich ausgestattet: Bei manchen sind ein Vorgarten oder eine Schaukel dabei; andere sind mit Fenstern zum Öffnen ausgestattet; je nach Modell sind Telefon, Briefkasten, Tisch, Klingel oder Herd auch inbegriffen.
  • Es gibt auch babygerechte Zelte für Neugeborene mit integriertem UV-Filter. Dieser schützt Babys vor den schädlichen Strahlen im Freibad oder im Garten – dieses Modell eignet sich später auch hervorragend für Spielzwecke.
  • Transport: Häuser sind in Teile zerlegbar, Zelte lassen sich zu einem kleinen Paket zusammenfalten.
  • Sie können die Häuser und Zelte auch im Innenbereich verwenden.
     

 

2. Gartenmöbel, Picknicktische

Ungefähr ab dem ersten Lebensjahr können Kinder kleine Tische, Bänke, Stühle verwenden. Sie sind begeistert, wenn sie ein eigenes kleines „Versteck“ haben, wo sie mit ihren Geschwistern oder kleinen Freunden zusammen spielen oder essen können. Diese winzigen Möbelstücke können natürlich nicht nur einzeln verwendet werden, sondern eignen sich auch als hervorragende Ergänzungsstücke für Spielhäuser.

 

Vor dem Einkauf …

Überlegen Sie sich bitte Folgendes:

  • Wo wollen Sie die Möbel verwenden? Draußen oder vielleicht im Spielhaus?
  • Wie viel Platz steht Ihnen zur Verfügung?
  • Wie viele Kinder werden meistens am Tisch sitzen? Am besten kaufen Sie gleich mehrere Stühle zu einem Tisch, damit sich Geschwister oder Freunde jederzeit dazusetzen können.
  • Es ist auch wichtig, Möbel in altersgerechter Größe auszusuchen.

 

Eigenschaften:

  • Empfohlen sowohl für den Innen-, als auch für den Außenbereich.
  • Das Material ist Plastik oder Holz.
  • Die Möbel können bis zum Ende des Vorschulalters verwendet werden.
  • Sie sind leicht zu reinigen; es reicht, wenn man sie mit einem feuchten Tuch abwischt.
  • Dank dem geringen Gewicht kann das Kind diese Möbel problemlos an den Schauplatz seiner nächsten Abenteuer mitnehmen.
  • Praktische Lagerung: Wenn die Möbel gerade nicht verwendet werden, sind sie in kleine Teile zerlegbar.

 

 

3. Rutschen

Es ist praktisch, eine Rutsche im Garten oder sogar in der Wohnung zu haben, wenn Ihnen mal die Zeit fehlt, mit dem Kleinen auf den Kinderspielplatz zu gehen. Rutschen können je nach Größe ab einem Alter von 1–1,5 Jahren verwendet werden und zwar bis zum Maximalgewicht, das auf jedem Modell separat angegeben ist, aber in der Regel bis zum Vorschulalter. Rutschen sind nicht nur eine Quelle für ungetrübten Spaß, sondern auch ausgezeichnete Geräte für die Bewegungsentwicklung.

 

Vor dem Einkauf …

  • Überlegen Sie, wo Sie die Rutsche aufstellen wollen und ob Sie genügend Platz dafür haben. Rutschen können nur auf waagerechtem, flachem und ebenem Grund sicher verwendet werden.
  • Achten Sie bitte auch auf das Alter Ihres Kindes. Die einzelnen Rutschen weisen große Unterschiede bei der Größe auf.

 

Modelle und Eigenschaften

  • Sie können auch eine Rutsche aussuchen, zu der andere Spielgeräte oder ein Spielhaus oder Schaukel gehören. Diese Modelle bieten noch weitere zusätzliche Spielgelegenheiten.
  • Es gibt Modelle mit zwei Rutschen, so dass zwei Kinder gleichzeitig rutschen können.
  • Bei der Verwendung im Außenbereich können Rutschen ganzjährig im Freien stehen, aber sie können auch zerlegt und dank geringem Platzbedarf im Haus gelagert werden.
  • Da sie aus stoßfestem Kunststoff gefertigt sind, sind sie langlebig und widerstandsfähig.
  • Sie sind leicht zu reinigen; es reicht, wenn man sie mit einem feuchten Tuch abwischt.

 

 

4. Klettergerüste

Klettergerüste sind auch für Ihren Garten geeignet und werden ab dem dritten Lebensjahr empfohlen. Durch das Klettern wird der Körper richtig bewegt, und das Kind kann seine überschüssige Energie abbauen. Außerdem fördert es die Bewegungskoordination, den Gleichgewichtssinn und stärkt die Muskulatur. Natürlich ist elterliche Aufsicht erforderlich, wenn das Kind auf dem Gerüst klettert, aber wenn Sie ihm etwas Freiraum lassen, um seine Grenzen auszutesten, unterstützen Sie seine zunehmenden Selbständigkeitsbestrebungen, und es stärkt sein Selbstvertrauen, wenn es ihm gelingt, die Stufen zu erklimmen.

 

Vor dem Einkauf …

  • Berücksichtigen Sie bitte das Alter und die Körpergröße Ihres Kindes!
  • Prüfen Sie, wo es genügend Platz zum Aufstellen des Klettergerüstes gibt. Es kann auch im Innenbereich verwendet werden, wenn genügend Platz vorhanden ist!
  • Wichtig: Das Klettergerüst darf nur auf waagerechtem, ebenem Grund aufgestellt werden!

 

Modelle und Eigenschaften

  • Sie sind leicht zerlegbar und benötigen, wenn sie nicht verwendet werden, nur sehr wenig Platz für die Lagerung.
  • Können sowohl draußen, als auch im Haus verwendet werden.

 

 

5. Sand- und Gartenspielzeuge

Ihr Kind kann ca. ab dem ersten Lebensjahr mit Sand- und Gartenspielzeugen spielen. Wenn das schöne Wetter kommt, lohnt es sich, recht viele verschiedene Spielzeugarten zu besorgen. Sie können auch ein Sandspielbecken für zu Hause kaufen, wenn genügend Platz im Garten oder auf der Terrasse vorhanden ist. Kleinkinder können sich unglaublich lange im Sandkasten beschäftigen. Diese Tätigkeiten fördern die Kreativität und das Handgeschick, und wenn mehrere Kinder zusammen spielen, entwickeln sich auch ihre sozialen Fertigkeiten, denn sie lernen dabei, Spielsachen untereinander zu teilen und das vom anderen geschaffene Werke zu respektieren und zu bewundern. Mit Hilfe verschiedener Gartengeräte können Sie Ihrem Kind Gartenarbeit spielerisch beibringen und damit haben Sie schon viel dafür getan, dass es später bei der Arbeit rund ums Haus gerne und hilfsbereit mitmacht.

 

Modelle

  • Gartenspielzeug: Hacke, Schaufel, Eimer, Schubkarren, Rasenmäher.
  • Sandspielbecken: manche sind abdeckbar und können damit sauber gehalten werden. Einige sind zweiteilig und stehen wie ein kleiner Tisch auf Beinen; man kann die eine Seite mit Sand, die andere mit Wasser befüllen. Diese Modelle sind auch mit einem Sonnenschirm ausgestattet, um Ihr Kind im Sommer beim Spielen vor starken Sonnenstrahlen zu schützen.
  • Sandspielzeug: Spieleimer, Siebe, Formen, Sets, Schaufeln. Die meisten Sandspielsachen erhalten Sie mit einem praktischen Spielsachenhalter, damit Sie diese ganz einfach auf den Kinderspielplatz mitnehmen können.

 

 

6. Strandartikel

Zum Planschen sucht man am besten möglichst viele altersgerechte Strandartikel aus. Sie können sie sogar bei ganz kleinen, nur wenige Monate alten Kindern einsetzen. Manche davon sind nicht nur dazu da, um die Badezeit bunter zu gestalten, sondern bieten Ihrem Baby auch Sicherheit. Alle sind aufblasbar, und nachdem sie wieder abgebaut wurden, benötigen Sie nur wenig Platz für ihre Lagerung.

 

Modelle

- Schwimmring:

  • Schwimmring mit Sitz: Dieses Modell kann als erster Schwimmring des Kindes verwendet werden, es wird im Alter zwischen 6 Monaten und 1 Jahr empfohlen. Es ist mit einem zusätzlichen inneren Rahmen ausgestattet, der dem Kleinen Sicherheit bietet.
  • Normaler Schwimmring: Diesen sollten Sie erst nehmen, wenn Sie sehen, dass Ihr Kind eine größere Bewegungsfreiheit im Wasser genießen möchte, als dies bei einem Schwimmring mit Sitz möglich ist.

​- Schwimmflügel: Ihr Kind kann auch abwechselnd einen Schwimmring oder Schwimmflügel benutzen. Beide ermöglichen jeweils andere Bewegungen, deshalb sollten diese abwechselnd verwendet werden.

- Aufblasbarer Ball.

- Aufblasbare Spielfiguren.

- Aufblasbarer Pool oder Snapset Pool.

 

 

7. Sportgeräte, Bälle

Diese Geschicklichkeitsspiele fördern die Bewegungsentwicklung Ihres Kindes, entwickeln sein Handgeschick und stärken seine Muskulatur.

Den ersten Ball können Sie Ihrem Kind schon ab dem sechsten Lebensmonat kaufen. Er kann nicht nur zum Spielen verwendet werden, sondern motiviert das Kind auch zum Krabbeln. Am besten besorgen Sie zunächst einen weichen, kleinen Ball. Später können Sie ihn rollen oder mit größeren Kindern Wurfspiele spielen oder ihnen das Schießen und Ballführen beibringen. Ab dem zweiten und dritten Lebensjahr werden Korbbälle und Fußballtore empfohlen, diese ermöglichen Spiele, bei denen die Kinder lernen, Regeln zu beachten oder was es heißt zu gewinnen bzw. zu verlieren. Dabei wird auch ihr Konfliktlösungsvermögen gefördert.

 

Modelle

- Bälle

In diversen Farben- und mit verschiedenen Mustern erhältlich.

  • Babyball:  Schaumstoff mit Kunstlederbeschichtung; leichte Ausführung; das Baby darf daran sogar knabbern.
  • Gummiball: Es sind kleinere und größere Bälle erhältlich, manche sind mit einer Antirutschfläche ausgestattet, um die ersten Versuche zu erleichtern.

​- Sportartikel

  • Fußballtor: Dieses kann auch „sprechen“, es ermutigt das Kind und lobt es, wenn es ein Tor schießt – und dies in mehreren Sprachen.
  • Korbballständer: die Ständerhöhe ist je nach der Körpergröße des Kindes einstellbar.

Bälle und andere Sportartikel können sowohl im Innen- als auch im Außenbereich verwendet werden.

 

 

8. Schlitten

Für den Anfang empfehlen wir Modelle mit einem Schutzbügel, der für Sicherheit sorgt. Später kann der Schutzbügel entfernt werden, so dass sogar zwei Kinder bequem auf dem Schlitten Platz haben. Schutzbügel für den Schlitten sind auch extra erhältlich.